Nachfrage nach Elektroautos legt im August zu

Die Zahl der neu zugelassenen Elektroautos ist im August im Vergleich zum Vorjahresmonat um 61 Prozent, die nach Plug-In-Hybriden sogar um über 100 Prozent gestiegen. Diese Zahlen verkündete der Verband der internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) am Mittwoch und berief sich dabei auf das Kraftfahrtbundesamt.

Laut KBA waren im August 2014 ingesamt 515 E-Fahrzeuge neu auf die Straße gelangt. Im abgelaufenen Monat dürften es deemnach rund 830 gewesen, was gegenüber dem Juli dieses Jahres einem Rückgang entsprechen würde. Die Zahl der Batteriewagen, die im laufenden Jahr in Deutschland eine Zulassung erhielten, stieg damit auf rund 6.500. Zum Vergleich: Allein im August gelangten laut VDIK 226.000 herkömmlich angetriebene Autos auf die Straße. Der Verband wiederholte seine Forderung nach Sonderabschreibungen für gewerbliche Kunden sowie Kaufanreize für private Kunden von mindestens 5.000 Euro für den Kauf von Elektroautos.

Das Deutsche Institut für Wirschaftsforschung fordert angesichts der schwachen Nachfrage nach alternaiven Antrieben in einer aktuellen Studie, die Steuervorteile für Dieselfahrzeuge zu beenden.

Advertisements